Startseite / Angebot / Konfliktlösung: Mediation

Mediation

Streiten kann jeder - die Kunst ist, sich zu einigen

Mediation ist mehr, als den Parteien den schnellsten Weg zu einem Kompromiss zu weisen. Es geht vielmehr darum, die am Streit Beteiligten zu befähigen, selbst eine Lösung für Ihre Situation zu finden, die alle Interessen und Bedürfnisse so weit wie möglich befriedigt. Deshalb ist die Lösung durch eine Mediation auch mehr als der klassische Kompromiss: Während der Kompromiss nach einem Weg sucht, bei dem die Beteiligten jeweils im gleichen Maße etwas aufgeben, wie sie etwas gewinnen ("Ihr teilt Euch jetzt die Orange, jeder bekommt eine Hälfte"), sieht die Mediation, was hinter den Forderungen steckt ("Du bekommst die Schale für Deinen Kuchen, und Du bekommst die Frucht").

Je komplexer dabei die Sitaution und je weiter der Konflikt fortgeschritten ist, desto wichtiger ist ein versierter Mediator. Er hilft den Parteien, sachlich zu bleiben und den Überblick zu behalten. Der Mediator leitet durch das Mediationsverfahren und fasst die Ergebnisse so zusammen, dass die Parteien immer wissen, was sie erreicht haben. Am Ende der Mediation stellt er das vorlaumlufige Ergebnis zur Überprüfung in Frage und klopft die von den Parteien gefundene Lösung auf Schwachstellen ab. Die Mediationsvereinbarung, also das endgültige Ergebnis der Mediation, hilft er zu formulieren und informiert über die Möglichkeiten, diese Lösung durch einen Vergleich rechtsverbindlich zu machen.

Vorteile einer Mediation

Eine Mediation hat gegenüber einem gerichtlichen Verfahren einige Vorteile. Der größte Vorteil auf menschlicher Ebene ist der, dass sich die Parteien nachher noch in die Augen sehen können, da es bei einer gelungenen Mediation keinen Verlierer gibt. Auf wirtschaftlicher Ebene ist zum Einen der Zeitvorteil zu sehen. Während für ein Verfahren vor Gericht über mehrere Instanzen derzeit mehrere Monate bis mehrere Jahre anzusetzen sind, geprägt von Wartezeiten, Schriftsatzwechseln und gegenseitigem Sich-Belauern, kann eine Mediation innerhalb weniger Stunden, nötigenfalls einiger Tage eine Lösung bringen.

Zum Anderen hat eine Mediation erhebliche direkte und indirekte Kostenvorteile. Mit einem Prozesskostenrechner können Sie leicht das Kostenrisiko eines Gerichtsverfahrens in Abhängigkeit vom Streitwert errechnen. Das sind zum Beispiel bei einem Streitwert von 5.000 EUR über zwei Instanzen mit zwei Anwälten bereits 2.537,46 EUR. Im Fall einer Einigung fallen Prozesskosten sogar in Höhe von 3.226,76 EUR an. Streiten Sie über zwei Instanzen um 50.000 EUR, fallen Prozesskosten in Höhe von 8.842,14 EUR bei einem Urteil und 11.166,47 EUR bei einer Einigung an. Wenn Sie sich 100%ig sicher sind, zu gewinnen, und wenn Sie mit dem Klagegegner nie wieder etwas zu tun haben wollen, kann das der richtige Weg sein.

Wenn Sie allerdings, getreu dem Motto "Vor Gericht und auf Hoher See ist man in Gottes Hand" vielleicht doch nicht so sicher bezüglich des Ausgangs sind, sollten Sie eine Mediation in Betracht ziehen. Dies um so mehr, wenn Sie zum Streitgegener mal ein gutes Verhältnis hatten und die Wiederherstellung dieses Verhältnisses für sie weitere Vorteile hätte.

Denn die Mediation hat auch indirekte Kostenvorteile. Sie benötigen für eine Mediation weniger Zeit. Die Mediation verursacht weniger leistungsmindernden Stress. Eine Mediation macht über die Streitsache hinausgehende Vorteile möglich, z.B. die Weiterführung von Geschäftskontakten. Eine Mediation kann so die Neuakquise von Kunden oder Mitarbeitern unnötig machen. Und: Eine Mediation schafft Vertrauen und eine konstruktive Konfliktkultur. Außerdem findet eine Mediation, anders als das öffentliche Gerichtsverfahren, diskret und vertraulich unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ablauf einer Mediation

  • Fallschilderung, Mediationsvertrag mit den Parteien
  • "Pre-Mediation Briefing Report", Anhörung der Mediationsparteien
  • Bestandsaufnahme, Parteien schildern ihre Lage und ihre Forderungen
  • Erforschung der Interessen und Bedürfnisse hinter den Forderungen
  • Aushandlung einer Lösung durch die Parteien, die beiden Seiten nutzt
  • Überprüfung und ggf. Nacharbeit an der Lösung
  • Abschließende Vereinbarung, möglich ist auch ein notarieller Vergleich

Eine Mediation ist vor allem dann von Vorteil, wenn...

  • Zeit und Kosten gespart werden sollen.
  • Diskretion ein Faktor ist.
  • Eine Fortsetzung der Beziehungen zum Streitgegner wünschenswert ist.